Die besten low carb Chips einfach selber machen

die-besten-low-carb-chips-2

 

low carb Chips einfach selber machen

Habt ihr euch schon mal gefragt warum die Kartoffelchips-Regale in den Supermärkten irre lang, oft länger als die Regale mit dem Bio-Gemüse sind und unzählige Hersteller ihre Waren anbieten?

Klar, weil wir sie in Massen kaufen. Ist ja auch so schön einfach. Große Tüte voll Knusperspaß für den gemütlichen Fernsehabend. Tüte auf und rein damit. Wird ja auch prima beworben: Nur beste Zutaten, Beste Kartoffeln, Reines Sonnenblumenöl, Einzigartige Gewürzrezepturen. Der Hinweis: Diese Packung enthält 5 Portionen wird dabei gern überlesen… schwups ist die Tüte leer und damit haben wir mal eben knapp 1000 Kalorien, 50 g billiges Fett und 100 g Kohlenhydrate verdrückt… ups.

Wer Gewicht reduzieren möchte fährt damit also nicht gut. Viel schlimmer sind aber die Zutaten oder glaubt ihr, dass für die Massenproduktion der Chips wertvolle Öle verwendet werden? Natürlich nicht! Und auch bei den Gewürzmischungen sollten wir nicht viel erwarten. Die enthalten meist Geschmacksverstärker, künstliche Aromen und Farbstoffe.

Wer dennoch nicht auf knusprige Chips verzichten möchte kann die ja einfach mal selber machen und bewusst genießen.

Hier sind mein Top 5 Rezepte der low carb Chips:

Wirsingchips selber machen low carb

Statt Wirsing könnt ihr auch frischen Grünkohl nehmen.

Harzer Käse-Chips low carb

Gemüsechips – low carb

Käsechips – low carb

Kokoschips selber machen low carb vegan

Für alle, die sich nicht die Mühe machen möchten oder können gibt es aber auch fertige low carb Chips:

* Delvita Schweinekrusten zerbröselt auch toll zum Panieren

* Grok Classico Käsechips super lecker

* Davert Kokoschips – Bio für süße Naschkatzen

Noch mehr leckere low carb Rezepte findet ihr hier —>  Rezeptübersicht

oder auf meiner Facebookseite —>  schlankmitverstand

die-besten-low-carb-chips

Kokosmakronen low carb

kokosmakronen4

low carb Kokosmakronen ganz leicht selber machen

Hier meine 3 besten Rezepte:

1. Einfache Kokosmakronen

Zutaten für 12 Stück:

2 Eiweiß

1 Prise Salz

100 g Kokosraspel

1/4 TL * Sonnentor Vanillepulver

60g * Xylit (fein)

Zubereitung:

Das Eiweiß zusammen mit einer Prise Salz sehr fest schlagen.

Die Kokosraspel, das Vanillepulver und das Xylit unterheben.

Mit Hilfe von 2 Teelöffeln kleine Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.

Bei 110° Umluft auf mittlerer Schiene ca. 25 Min. backen.

Auf einem Gitter auskühlen lassen.

2. Saftige Kokosmakronen

Zutaten für 12 Stück:

2 Eiweiß

1 Prise Salz

100 g Kokosraspel

30 g Speisequark

1 EL Saft einer Zitrone

1/4 TL * Sonnentor Vanillepulver

60g * Xylit (fein)

Zubereitung:

Das Eiweiß zusammen mit einer Prise Salz sehr fest schlagen.

Den Speisequark, den Zitronensaft, die Kokosraspel, das Vanillepulver und das Xylit unterheben.

Mit Hilfe von 2 Teelöffeln kleine Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.

Bei 110° Umluft auf mittlerer Schiene ca. 25 Min. backen.

Auf einem Gitter auskühlen lassen.

3. Schoko-Kokosmakronen

Für die Schokokokosmakronen einer der beiden genannten Kokosmakronen backen und ganz auskühlen lassen.

In einem Wasserbad 50 g * Schokolade 90 % und 1 TL * Kokosöl schmelzen, gut verrühren und mit Hilfe eines Teelöffels die Kokosmakronen verzieren.

Falls ihr keine Schmelzschale habt, empfehle ich diese hier:  * Wenco Wasserbad, Schmelzschale

wasserbad-schmelzschale

Noch mehr leckere low carb Rezepte findet ihr hier: Rezeptübersicht

oder auf meiner Facebookseite: schlankmitverstand

kokosmakronen5

Weihnachtliches Eiskonfekt low carb

weihnachtliches-eiskonfekt-2

 

Weihnachtliches Eiskonfekt low carb

Zur Weihnachtszeit gehört auch im Rahmen einer low carb Ernährung einfach was Süßes…. also Kekse und Schokolade. Mein weihnachtliches low carb Eiskonfekt ist ein kühler und zart schmelzender Traum aus Schokolade und weihnachtlichen Gewürzen.

Es ist ganz einfach und schnell selbstgemacht und hält sich gekühlt mehrere Wochen.

Ihr braucht für 26 Stück:

200 g * Schokolade 90 %

100g * Kokosöl

30 g * Xylit (fein)

1/2 TL Sonnentor Vanillepulver

+ 1/2 TL Zimt

oder

1/4 TL Kardamom+ 1/4 TL gem. Nelken + 1/4 TL geriebene Orangenschale

oder

1/4 TL Zimt + 1/4 TL Kardamom + 1/4 TL geriebene Zitronenschale + 1 Prise Muskat

Zubereitung:

Die Schokolade im Wasserbad langsam schmelzen (nicht kochen).

Das Kokosöl, das Xylit, das Vanillepulver und die Gewürze

gut unterrühren.

Die Schokomasse in kleine Pralinenförmchen füllen.

Garnieren könnt ihr das Eiskonfekt mit gehobelten Mandeln, Kokosraspeln, getrockneten Granatapfelkernen, Zimt oder was euch einfällt.

Im Kühlschrank auskühlen lassen und auch dort aufbewahren.

Falls ihr keine Schmelzschale habt, empfehle ich diese hier:  * Wenco Wasserbad, Schmelzschale

wasserbad-schmelzschale

Günstige Förmchen bekommt ihr hier: * Alu-Pralinenförmchen

Noch mehr leckere low carb Rezepte findet ihr hier: Rezeptübersicht

oder auf meiner Facebookseite: schlankmitverstand

weihnachtliches-eiskonfekt

low carb Spinat-Lachs-Rolle

spinat-lachs-rolle-2

 

low carb Spinat-Lachs-Rolle

Wer Lachs und Spinat mag wird begeistert sein und eure Gäste auch… versprochen!

Ein Highlight auf jedem Buffet und ein tolles Mitbringsel für jede Party.

Zutaten für eine Rolle (2 Pers.):

200 g Spinat

2 Eier

1 Prise Pfeffer

50 g Mozzarella, geraspelt

100 g Frischkäse

200 g Lachs, geräuchert

2 EL Sesam, Leinsamen oder zerstoßene * Bio Hanfsamen

Zubereitung:

Den Spinat mit den Eiern und dem Pfeffer gut verrühren.

Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und etwas verstreichen.

Den Käse darüber streuen.

Im Backofen bei 180° ca. 15-20 Min backen und danach gut auskühlen lassen.

Jetzt den Frischkäse darauf verteilen und mit dem Lachs belegen.

Vorsichtig aufrollen und in Folie gewickelt ca. eine Stunde kühlen.

Zum Schluss die Rolle in dem Sesam wälzen und in ca. 3 cm breite Stücke schneiden und anrichten.

Noch mehr leckere low carb Rezepte findet ihr hier: Rezeptübersicht

oder auf der Facebookseite: schlankmitverstand

spinat-lachs-rolle-1

Gefüllte Paprika low carb

gefullte-paprika-2

 

Gefüllte Paprika low carb

Ganz einfach und schnell ist dieses leckere low carb Gericht zubereitet. Manchmal verwende ich statt dem milden Gouda auch würzigen Feta.

Zutaten für 2 Personen:

4 Paprika (die grünen haben am wenigsten Kohlenhydrate)

500 g Bio – Hackfleisch vom Rind

1 Zwiebel

3 Eier

100 g Gouda im Stück

1/2 Bund Petersilie

Salz, schwarzer Pfeffer, 1 EL * Sonnentor Provencekräuter

Zubereitung:

Die Paprika waschen, oben am Stiel gerade abschneiden, entkernen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Zwiebel und den Gouda in kleine Würfel schneiden.

Die Petersilie waschen und kleinhacken. Etwas Petersilie zum Garnieren aufheben.

Alles zusammen mit dem Hackfleisch, den Eiern, Salz und Pfeffer in einer Schüssel gut vermischen.

Die Paprika in eine mit etwas Wasser bedeckte Auflaufform legen und mit der Hackfleischmasse füllen.

Die gefüllten Paprika bei 175° ca. 60 Min. auf mittlerer Schiene backen.

Dazu reiche ich gerne eine einfache Tomatensauce aus 6 großen Tomaten, 2 EL Tomatenmark, 200 ml Wasser, 1 Prise * Xylit (fein), Salz und Pfeffer.

Noch mehr leckere low carb Rezepte findet ihr hier: Rezeptübersicht

oder auf der Facebookseite: schlankmitverstand

gefullte-paprika-1

Matcha Latte Rezepte… low carb, vegan

matcha-latte-2

Matcha Latte

Das Grüntee-Getränk ist nicht nur lecker und belebend, sondern auch gesund.

Matcha wurde vor mehr als 800 Jahren als Meditationsgetränk von Buddhistischen Mönchen entdeckt. Dafür werden reine Grünteeblätter fein vermahlen. Matcha kurbelt den Stoffwechsel an und ist sehr gut für Sportler geeignet, denn das EGCG-Catechin kann beim Muskelaufbau helfen, Muskelfasern beim Krafttraining schützen und vor oxidativen Schäden der Muskulatur bewahren.

Hier verrate ich euch, wie ihr Matcha Latte ganz einfach selber machen könnt.

Zutaten:
Für alle Varianten braucht ihr:

1/2 TL  *Original Matcha Tee

und

50 ml Wasser

Für die vegane Variante verwendet ihr zusätzlich:

200 ml aufgeschäumte Mandelmilch oder Sojamilch

Für die Kuhmilch Variante verwendet ihr:

200 ml aufgeschäumte Bio Weidemilch

Für die süße Variante verwendet ihr zusätzlich:

1/2 TL * Xylit (fein)

oder für die würzige Variante:

1/2 TL Zimt oder Lebkuchengewürz

Zubereitung:

Das Matchapulver und 50 ml warmes Wasser  in eine Schüssel geben, mit einem Schneebesen gut verrühren und in ein Glas füllen. 200 ml Milch erwärmen, aufschäumen und hinzugeben.

Wenn ihr Xylit oder ein Gewürz zugeben wollt, könnt ihr das einfach zusammen mit dem Matchapulver in dem warmen Wasser verrühren.

* Bambus Matcha Pulver Quirl

matcha-latte-3

Noch mehr leckere low carb Rezepte findet ihr hier: Rezeptübersicht

oder auf der Facebookseite: schlankmitverstand

matcha-latte-1

Zimtsterne low carb

zimtsterne-low-carb-2

 

Zimtsterne low carb

Zimtsterne gehören für mich einfach zur Weihnachtszeit und ich backe sie bereits im November. Sie bleiben schön weich und sind lange haltbar. Wenn ihr meinen Tipp mit der Folie anwendet klebt der Teig auch nicht beim Ausrollen.

Zutaten für ca. 35 Stück:

100 g Haselnüsse, gemahlen

150 g Mandeln, gemahlen

100 g * Xylit

2 Eiweiß

1 EL Zitronensaft

1/2 TL * Sonnentor Vanillepulver

1 TL * Sonnentor Zimt

1 Prise Salz

Zubereitung:

Das Eiweiß steif schlagen. Salz, Zitronensaft und Xylit währenddessen langsam zugeben. 4 EL abnehmen und beiseite stellen. Vanille, Zimt, gem. Haselnüsse und gem. Mandeln unterrühren und 2 Stunden kaltstellen.

Den Teig wischen 2 Stücken Frischhaltefolie ausrollen. Sterne ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Die Sterne mit dem zurückgestellten Eischnee bestreichen und im Backofen bei 130° ca. 12-16 Min. auf unterster Schiene backen. Auf einem Gitter auskühlen lassen.

In einer mit Pergamentpapier ausgelegten Blechdose halten sich die Zimtsterne einige Wochen.

Günstige Ausstechformen gibt es hier: * 25 Ausstechformen aus Edelstahl

ausstechformen

Noch mehr leckere low carb Rezepte findet ihr hier: Rezeptübersicht

oder auf der Facebookseite: schlankmitverstand

zimtsterne-low-carb-1

low carb Lebensmittel für gesunden Muskelaufbau

muskelaufbau-low-carb2

 Neben der Gewichtsabnahme ist auch ein gesunder Muskelaufbau wichtig, denn Muskeln machen attraktiv, vital und gesund. Sie formen den Körper und stützen Knochen und Gelenke. Außerdem verbrennen sie in Ruhephasen mehr Kalorien, aktivieren den Stoffwechsel und halten das Leistungsvermögen aufrecht.

Für einen gesunden Muskelaufbau braucht es Training und die richtige Ernährung. Muskelaufbau besteht zu 70 % aus Ernährung!

Wer mehr Muskulatur anstrebt muss aber unbedingt auf den Kalorienüberschuss achten. Nur mit einem zusätzlichen Kalorienpuffer von täglich ca. + 500 Kalorien kann unser Körper zusätzliche Muskelmasse aufbauen und mit ausreichend Nährstoffen versorgen.

Und wer täglich trainiert und intensive Trainingseinheiten absolviert, sollte die  Kohlenhydratmenge nicht zu sehr runterschrauben.

Hier meine Liste mit Lebensmitteln zum gesunden Muskelaufbau:

1. Wasser

Wasser ist der wichtigste Faktor beim Muskelaufbau, da Muskeln zu 75 % aus Wasser bestehen. Also sollten wir mind. 2 Liter pro Tag trinken!

2. Eier

Eier enthalten die höchste Konzentration an essentiellen Aminosäuren und stellen eine sehr gute Proteinquelle dar. Sie enthalten pro 100 g 12 g Eiweiß.

3. Fisch

Fisch ist ebenfalls eine hochwertige Proteinquelle und sollte 2 x pro Woche auf dem Speiseplan stehen. 100 g Forelle enthält 24 g Eiweiß, Lachs und Thunfisch 20 g.

4. Fleisch

Rind, Huhn, Pute… Fleisch ist für Nicht-Vegetarier und -Veganer ebenfalls eine gute Eiweißquelle.

5. Nüsse

Walnüsse, Paranüsse und Mandeln liefern neben dem wichtigen Protein gute Fettsäuren, Calcium, Magnesium und Eisen. 100 g Walnüsse liefern z.B. 14 g Eiweiß.

6. * Hanfsamen

Hanfsamen zählen zu den größten pflanzlichen Proteinquellen (21g / 100g) und enthalten zudem noch alle 8 essentiellen Aminosäuren. Ich streue sie über meinen Salat und verwende sie beim Backen.

7. Broccoli

Broccoli hat für ein Gemüse einen recht hohen Proteingehalt und sehr wenig Kohlenhydrate. Sein hoher Antioxidantien- und Vitamingehalt schützt die Muskulatur und hilft gegen Angriffe freier Radikale aller Art. Broccoli sollte man also mehrmals wöchentlich essen.

8. Rote Beeren

Auch Beeren sind reich an Antioxidantien und Vitaminen, die für das Wachstum und die Gesundheit des Muskelgewebes notwendig sind.

9. Käse

100 g Parmesan enthält 38 g Eiweiß, Emmentaler 29 g, Gouda und Edamer 25 g und Mozzarella 19 g.

10. Speisequark

100 g Speisequark enthält 13 g Eiweiß.

Um den täglichen Bedarf an Eiweiß zu decken, werden 0,8 – 1,0 g pro kg Körpergewicht am Tag empfohlen. Das wären mind. 48 g Eiweiß bei einer 60 kg schweren Frau. Sportler benötigen 0,1 g – 0,2 g pro kg Körpergewicht mehr.

Meine über 150 low carb Rezepte findet ihr hier: Rezeptübersicht

oder auf meiner Facebookseite: schlankmitverstand

Auf geht`s

muskelaufbau-low-carb1

low carb Rinderrouladen mit Rotkohl und Zudeln

rinderrouladen2

low carb Rinderrouladen mit Rotkohl und Zudeln

Wenn wir bei diesem tollen Essen einfach mal die Kartoffeln, Nudeln oder Klöße weglassen ist es trotzdem sehr lecker und kohlenhydratarm.

Ich bereite immer mind. 8 Rouladen auf Vorrat (die kann man prima einfrieren) oder eben für mehrere Personen zu.

Zutaten für 4 Personen:

8 Rouladen vom Rind

5 Zwiebeln

4 große Gewürzgurken

8 Scheiben Bacon

4 EL mittelscharfer Senf

1 Karotte

1/2 Stange Lauch

2 EL * Ghee (geklärte Butter des Ayurveda)

Salz, Pfeffer

1/2 TL * Johannisbrotkernmehl zum Andicken der Soße

4 mittelgroße Zucchini (1 pro Person)

Rotkohl, fertig

Zubereitung:

Die Rinderrouladen aufrollen, waschen und trockentupfen.
Die Zwiebeln kleinschneiden und die Gurken in Streifen schneiden.
Die Rouladen dünn mit Senf bestreichen, salzen und pfeffern, auf jede Roulade  1/2 Zwiebel, 1  Scheibe Bacon und 1/2 Gewürzgurke verteilen. Die Rouladen aufrollen und mit Küchengarn verschnüren.
In einem Schmortopf das Ghee erhitzen und die Rouladen darin rundherum anbraten.
Die restlichen Zwiebeln, das Lauch und die Karotte kleinschneiden und in einer Pfanne ebenfalls in etwas Ghee anbraten. Etwas Wasser zugeben und verdampfen lassen. Sobald das Gemüse trockenbrät mit Salz und Pfeffer und einem guten Schuss Gurkensud in den Schmortopf zu den Rouladen geben.
Den Topf entweder auf kleiner Flamme oder bei ca. 160 Grad im Backofen für 1 1/2 Stunden schmoren lassen. Ab und zu etwas Flüssigkeit zugießen.
Die Zucchini waschen, die Enden abschneiden und entweder in feine Streifen hobeln oder mit dem Julienneschneider zu Spaghetti schneiden. Dann in einem Topf mit Salzwasser ca. 5 Min. gar kochen.
Rotkohl nehme ich meistens den Fertigen und gebe einen kleingeschnittenen Apfel und eine Prise Zimt dazu. Zusammen in einem Topf ca. 20 Min. dünsten.

Nach 1 1/2 Stunden testen, ob die Rouladen weich sind  und dann vorsichtig aus dem Topf heben und warm stellen. Die Soße durch ein Sieb geben, aufkochen. Ca. 1 El Senf mit etwas Wasser und dem Johannisbrotkernmehl (1/2 TL reicht für 250 ml Flüssigkeit) gut verrühren und in die kochende Soße nach und nach unter Rühren eingießen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Die Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Noch mehr leckere low carb Rezepte findet ihr hier: Rezeptübersicht

oder auf der Facebookseite: schlankmitverstand

rinderrouladen1

 

low carb backen – Anleitung mit vielen Tipps und Tricks

low-carb-backen2

low carb backen – Anleitung mit vielen Tipps und Tricks 

Wer sich für eine low carb Ernährung entscheidet muss nicht auf Brot, Brötchen, Kuchen und Kekse verzichten. Wir brauchen nur etwas Kreativität, Entdeckergeist und neben den von Natur aus kohlenhydratarmen Zutaten, wie z.B. Eier, Quark, Frischkäse, Butter und Öl, ein paar besondere low carb – Zutaten. Rezepte findet ihr ganz unten.

Zum Backen mit Mehl benötigen wir einen Ersatz für das Weizenmehl, weil dieses viel zu viele Kohlenhydrate (Kh 71) enthält. Dafür eignen sich entölte, fein vermahlene Nussmehle. Achtet aber immer auf den Kohlenhydratanteil, weil der recht unterschiedlich ist. Ebenso ist es wichtig zu wissen, dass man die folgenden Mehle nicht einfach 1:1 gegen Weizenmehl austauschen kann.

Hinter den Mehlsorten steht die Menge, die man jeweils statt 100 g Weizenmehl verwenden sollte. Das entölte Mandelmehl ist recht geschmacksneutral und kann neben dem Kokosmehl das Weizenmehl komplett ersetzen. Alle anderen sollten nicht komplett das Weizenmehl ersetzen, sondern nur zu 1/5.

 100 g Weizenmehl können zum Beispiel mit 40 g Mandelmehl + 10 g Walnussmehl ersetzt werden.

Ersatzmehle:

Mandelmehl weiß oder Mandelmehl braun (50 g)

* Kokosmehl (40 g)

Bio Hanf-Mehl (50 g)

Haselnussmehl (50 g)

* Kürbiskernmehl (100 g)

* Leinsamenmehl (50 g)

* Walnussmehl (50 g)

fertiger * Eiweiß Mehl Mix (100 g)

Eine Mischung aus z.B. 140 g Mandelmehl, 80 g Kokosmehl und 2 TL Johannisbrotkernmehl ergibt ein Mehl, das 500 g Weizenmehl recht ähnlich ist, aber kaum Kohlenhydrate enthält.

Bindemittel:

Da die low carb Mehle kein Klebereiweiß enthalten, müssen wir dieses extra zufügen, um ein gutes Backergebnis zu erzielen.

Neben Weizenkleber (Gluten), der in einer gesunden low carb Ernährung eher vermieden werden sollte eignen sich dafür glutenfreie, bindende Mehle wie:

* Johannisbrotkernmehl  und

* Guarkernmehl

Ebenso eignen sich

* Chia Samen, gemahlen

* Flohsamenschalen

Xanthan Gum

Agar Agar und Pektin

Backtriebmittel:

Zum Backen benötigt man weiterhin für das Aufgehen ein Backtriebmittel. Üblicherweise verwenden wir herkömmliches Backpulver (Kh 28). Auch wenn es nur in geringen Mengen verwendet wird, eignet sich alternativ dafür:

reines * Natron Pulver (Damit Natron als Triebmittel wirken kann, muss der Teig etwas Säure enthalten, z.B. etwas Essig)

oder Mineralwasser mit viel Kohlensäure

Pottasche, Reinweinstein und Hirschhornsalz erzielen auch oft ein tolles Backergebnis, enthalten aber leider auch viele Kohlenhydrate.

Zuckerersatz:

Für süße Kuchen, Muffins, Kekse u.s.w. brauchen wir zusätzlich auch einen Ersatz für den üblichen Haushaltszucker (Kh 100). Da aber auch Zuckerersatzstoffe Nebenwirkungen hervorrufen können sollten wir diese nur in Maßen verwenden.

* Xylit

* Xylit, gemahlen

* Zucker Erythritol *

* Puderzucker Erythritol *

(*Erythritol hinterlässt einen leicht kühlen Geschmack auf der Zunge)

*Stevia, gemahlen – rein pflanzlicher Süßstoff

Gewürze und Aromen:

Handelsüblicher fertiger Vanillezucker enthält viele Kohlenhydrate, darum ersetzen wir ganz einfach mit:

Mark frischer Vanilleschoten oder

* Sonnentor Vanillepulver

gemahlener Zimt, Kardamom, Ingwer, Kreuzkümmel und Nelken, sowie frische Kräuter sind ebenfalls gut geeignet

Fertige Gewürzmischungen enthalten oft viele Kohlenhydrate, also immer auf die Nährstoffangaben achten.

Schokolade wird oft zum Backen verwendet. Da Vollmilchschokolade zu viele Kohlenhydrate enthält verwenden wir Zartbitterschokolade * Schokolade 90 % oder * Kakaopulver (stark entölt) in Verbindung mit einem Zuckerersatzstoff (s.o.).

Aromen bekommt man im Handel in fast jeder Geschmacksrichtung. Diese sollten aber auf jeden Fall aus natürlichen, hochwertigen Rohstoffen gewonnen und ohne Zusatzstoffe hergestellt werden.

Backen ohne Mehl

Man kann auch ganz auf das Mehl verzichten und für einen Teig einfach Eier und Quark oder Frischkäse verwenden.

Ganz einfache Burgerbrötchen (Oopsies) lassen sich aus 3 Eiern, 100 g Quark oder Frischkäse, 1/2 TL Natron und 1/2 TL Salz zaubern. Die Eier trennen und das Eigelb mit dem Quark/Frischkäse, Natron und Salz vermengen. Das Eiweiß sehr steif schlagen und unter die Masse heben.
Die Masse zu 6 Fladen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und
bei 150 ° ca. 25 Minuten goldbraun backen.

Weitere Zutaten die für das Backen gut eignen sind:

Kohlenhydratarme Nüsse und Kerne, wie Erdnüsse, Haselnüsse, Kokosnuss, Macadamia, Mandeln, Paranüsse und Walnüsse, gehackt oder gemahlen

Kohlenhydratarme Obstsorten, wie Aprikose, Avocado, Brombeere, Erdbeere, Heidelbeere, Himbeere, Holunderbeere, Johannisbeere, Limette, Mandarine, Melone, Orange, Pampelmuse, Papaya, Rhabarber

Wie auch bei allen anderen low carb Gerichten sollten wir beim Backen ein wenig Mut und Fantasie aufbringen, neue Geschmackserlebnisse entdecken und immer wieder neue Kompositionen ausprobieren. Zur Grundausstattung für kohlenhydratarmes Backen gehören auf jeden Fall die Nussmehle, ein Bindemittel, ein Backtriebmittel, sowie entsprechende Zuckerersatzstoffe und Gewürze. Mit diesen Zutaten in der Küche kann man problemlos und zu jeder Zeit tolle low carb Backwaren schnell und einfach herstellen.

Backvorschläge:

Knäckebrot low carb

Low carb Brot mit Kürbiskernen

Low carb Brötchen (ohne Weizenmehl)

low carb Fitnessbrot Rezept

Nussbrot low carb

Nuss-Muffins ohne Weizenmehl und Zucker

Ingwer – Plätzchen low carb ohne Weizenmehl und Zucker

Käsekuchen low carb ohne Weizenmehl

Kokoskekse low carb

Kokosmakronen low carb

Mandelhörnchen low carb

low carb Milch-Schnitte einfach selbst gemacht

Schokoladen-Avocado-Kuchen low carb

Schokokekse low carb

low carb Tortenboden, glutenfrei

Zimtsterne low carb

Einkaufstipp: In vielen low carb Rezepten ist die Teigmenge für kleine Backformen angegeben. Ich verwende dieses Backform-Set:

* Mini-Backform-Setmini-backformsetMeine über 150 low carb Rezepte findet ihr hier: Rezeptübersicht

oder auf meiner Facebookseite: schlankmitverstand

low-carb-backen1

Zudeln „aglio e olio“ mit Garnelen (low carb, eiweißreich)

zudeln-aglio-e-olio-low-carb2

Zudeln „aglio e olio“ mit Garnelen low carb

Leckere Zudeln (Zucchininudeln) mit Garnelen. Ein schnelles und leckeres, halb-italienisches low carb Gericht mit herb-würziger Note. Ich liebe es!

Zutaten (für 1 Person):

200 g Riesengarnelen (frisch oder TK)

1 mittelgroße Zucchini (ca. 250 g)

2 Knoblauchzehen

3 EL gutes * Olivenöl

1 kleine getr. Chilischote oder Chiliflocken, 1 EL * Sonnentor Provencekräuter

Salz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Die Garnelen in einer Schüssel mit 3 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer, der gemahlenen Chilischote, den gepressten Knoblauchzehen und Kräutern mischen und 1 Stunde ziehen lassen. Die Zucchini, waschen, die Enden abschneiden und mit einem Julienneschneider zu Zudeln schneiden. Die Garnelen in eine Pfanne geben, von beiden Seiten garen, aus der Pfanne nehmen und die Zucchininudeln in die Pfanne geben. Öl sollte noch genug vorhanden sein. 5 Min. unter Rühren bei mittlerer Hitze garen. Zusammen mit den Garnelen anrichten und genießen.

Brennwert/kcal: 335   –  Fett: 17,55  –  Eiweiß: 37,6  –  Kohlenhydrate: 7,5

Zum Herstellen von leckeren Gemüsenudeln verwende ich für kleine Portionen den

* Lurch Sparschäler Julienne

71Izx3B0ZFL__SL1500_

Und für größere Portionen den * Lurch Spiralschneider Spirali

71FmjkBeA+L__SL1500_

Noch mehr leckere low carb Rezepte findet ihr hier: Rezeptübersicht

oder auf der Facebookseite: schlankmitverstand

zudeln-aglio-e-olio-low-carb1

Zpaghetti Bolognese – low carb

zpaghetti-bolognese2

 

 

Zpaghetti Bolognese – low carb

Ein schnell zubereitetes und leckeres low carb Gericht. Ich koche immer die doppelte Portion Bolognese, denn am nächsten Tag schmeckt sie mir fast noch besser.

Zutaten für 4 Personen:

500 g Bio-Rinderhackfleisch

2 EL * Ghee

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

1 Karotte

1/2 grüne Paprika

250 g pürierte Tomaten

Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß, Kräuter, z.B. * Sonnentor Provencekräuter

Pro Person 1 mittelgroße Zucchini

Parmesan

Zubereitung:

Die Zwiebel kleinschneiden und die Knoblauchzehe pressen. Beides kurz in dem Ghee anschwitzen. Hackfleisch dazugeben und anbraten. Karotte raspeln, Paprika kleinschneiden und zu dem Hackfleisch geben. 250 ml Wasser und die pürierten Tomaten dazugeben. Gewürze und Kräuter zugeben und bei kleiner Hitze mind. 30 Min. schmoren lassen.

Zucchini mit einem Julienneschneider zu Zpaghetti schneiden und in etwas Salzwasser 5 Min. kochen. In ein Sieb geben und gut abtropfen lassen.

Zpaghetti mit der Bolognese anrichten und mit etwas gehobeltem Parmesan bestreuen.

Zum Herstellen von leckeren Gemüsenudeln verwende ich für kleine Portionen den

* Lurch Sparschäler Julienne

71Izx3B0ZFL__SL1500_

Und für größere Portionen den * Lurch Spiralschneider Spirali

71FmjkBeA+L__SL1500_

Noch mehr leckere low carb Rezepte findet ihr hier: Rezeptübersicht

oder auf der Facebookseite: schlankmitverstand

 

 

zpaghetti-bolognese1

Butterkekse low carb

butterkekse-low-carb-1

 

low carb Butterkekse einfach selber machen

Bei uns gab es heute wieder leckere Butterkekse. Das Mandelmehl sollte entölt sein.

Zutaten für ca. 30 Stück:

100 g Butter, weich

80 g Mandelmehl, entölt

30 g * Xylit (fein)

1/2 TL * Sonnentor Vanillepulver

1 Prise Salz

Zubereitung:

Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit dem Mixer gut verkneten.

Den Teig für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Mit einem bemehlten Nudelholz den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche auswalzen (nicht zu dünn).

Mit einer Ausstechform die Kekse ausstechen. Wenn ihr nicht so geübt seid, dann nehmt erst mal nur die Hälfte des Teiges aus dem Kühlschrank. Warm klebt er und lässt sich nicht gut verarbeiten.

Die Kekse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im Backofen bei 175° Umluft ca. 10-12 Min. backen.

Die Kekse sind erst sehr weich und müssen ein paar Minuten auf dem Backblech abkühlen.

Wer mag kann die Kekse noch mit geschmolzener * Schokolade 90 % verzieren.

Günstige Ausstechformen gibt es hier: * 25 Ausstechformen aus Edelstahl

ausstechformen

Noch mehr leckere low carb Rezepte findet ihr hier: Rezeptübersicht

oder auf der Facebookseite: schlankmitverstand

butterkekse-low-carb

low carb Getränke… was darf ich trinken?

low-carb-getranke2

 

 low carb Getränke… was darf ich trinken?

Ganz klar… möglichst ohne Kohlenhydrate!

Aber erst mal zum Trinkverhalten und warum Trinken so wichtig ist:

Wer trinkt keine 2 Liter pro Tag? Ich habe auch dazugehört und manchmal tagelang nicht mal einen Liter pro Tag geschafft. Ich hatte einfach nie wirklich Durst… Aber man kann das Trinken ganz leicht trainieren… nach einer Woche konsequentem Trinken war es für mich kein Problem mehr!

Ich habe mir extra große Gläser gekauft, trinke zu jeder Mahlzeit ein großes Glas Wasser und so komme ich schon auf 3 x 300 ml. Dazu kommen 1 Entschlackungstee, 1-2 Becher Kaffee und für zwischendurch mache ich mir entweder eine Kanne Tee oder eine Karaffe mit Aromawasser. Außerdem habe ich mir angewöhnt eine  Flasche stilles Wasser ans Bett zu stellen.

Darum ist Trinken so wichtig:

Zum Abnehmen braucht der Körper viel Flüssigkeit/Wasser. Wasser ist das Transportmittel für den Stoffwechsel und viel Trinken schwemmt überflüssige Gifte aus dem Körper. Wenn wir Durst haben liegt schon ein Wasserdefizit vor. Darum sollten wir uns einen Trinkrhytmus antrainieren. An das Glas Wasser vor jeder Mahlzeit kann man sich schnell gewöhnen. Zusätzliche feste Trinkzeiten könnten noch gleich nach dem Aufstehen, während der Nachrichten, beim Kochen, vor dem Schlafengehen u.s.w. sein. Da muss jeder für sich die besten Zeiten herausfinden.

Hauptsache es sind am Ende des Tages mind. 2 Liter! Ein Erwachsener soll täglich 35 ml pro kg Körpergewicht aber nicht mehr wie 4-5 Liter trinken!

Zur Erinnerung ans Trinken könnt ihr euch Zettel aufhängen. Bei mir steht es am Kühlschrank, am Badezimmerspiegel, am PC und an der Haustür. Außerdem benutze ich eine App auf meinem Handy, die mich regelmäßig ans Trinken erinnert! Meine heißt: HYDRO Wasser trinken. Für unterwegs habe ich mir eine schöne Mehrwegflasche gekauft.

Zu den Getränken… Da wir ja gesund abnehmen wollen sind alle Getränke, die Zucker enthalten ungünstig! Also keine Cola, Fanta, Sprite, Apfelsaft, Orangensaft, Malzbier u.s.w.

low carb Getränke:

1. stilles Wasser oder Leitungswasser (spart das Kisten schleppen)

2. Mineralwasser/ Selter

2. Tee, frisch aufgebrüht (ohne Zuckerzusatz! Da gibt es wirklich viele tolle Geschmacksrichtungen; einfach ausprobieren; viele schmecken auch kalt sehr gut), Entschlackungstee (gibt es fertig als Teebeutel oder lose Teemischung zu kaufen oder man lässt ihn sich in der Apotheke oder einem Teeladen mischen)

3. Wasser aufgepeppt/Aromawasser mit z.B. Obst (Zitrone, Himbeeren, Erdbeeren, Melone)- oder Gemüsestückchen (Gurke, Ingwer), Gewürzen, frischen Kräutern… oder mit Aromaeiswürfeln –> Bunte Eiswürfel selber machen – low carb

Eiswürfel1

4. Kaffee (ohne Zucker) und in Maßen ist auch ok. Er erhöht sogar die Fettverbrennung und wirkt leicht appetithemmend: Kaffee… unser heiß geliebter Wachmacher!

5. Schwer zu finden, aber es gibt auch Fertiggetränke zu kaufen, die keinen Zucker, bzw. keine Kohlenhydrate enthalten. Ich gönne mir manchmal ein paar Flaschen
* Pfanner Pure Tea 

pfanner-pure-tea

Milch enthält auch Zucker und Kohlenhydrate und darum nehmen wir sie nur zu den Mahlzeiten, z.B. im low carb Müsli zu uns!

Alkohol hemmt den Stoffwechsel und somit die Gewichtsabnahme! Zu besonderen Anlässen nehme ich das aber mal in Kauf und trinke dann  z.B. eine trockene Weißweinschorle = 38 kcal/ 100 ml. Hugo hat zum Vergleich 112 kcal/100 ml und Baileys 327 kcal/100 ml. Getränke mit hohen GI-Werten (Glykämischer Index; zeigt an, wie schnell der Blutzuckerspiegel ansteigt) wie: Gin Tonic, Bier, alkoholische Mixgetränke und Alcopops sollten wir meiden. Danach folgt nämlich nach 2 – 4 Stunden ein rasanter Abfall des Blutzuckerspiegels und das bedeutet: Heißhunger! Den wollen wir nicht!

Rezepte

1. Aromawasser Erdbeere – Basilikum

1 Liter Mineralwasser – eine Hand voll Erdbeeren – ein paar Basilkumblätter

Die Erdbeeren waschen, das Grün entfernen und halbieren. Die Basilikumblätter mit den Händen etwas zerrupfen. Beides zusammen mit dem Liter Mineralwasser in einen Krug füllen und 2 Stunden zum Durchziehen kaltstellen.

2. Aromawasser Apfel – Zimt

1 Liter stilles – 1 Apfel – 1/2 TL Zimt

Den Apfel waschen, teilen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Zusammen mit dem Wasser in einen Krug geben, den Zimt dazugeben, gut umrühren und 2 Stunden ziehen lassen.

3. Aromawasser Heidelbeer – Fenchel

1 Liter stilles Wasser – 50 g Heidelbeeren – 1 TL Fenchelsaat

Alle Zutaten in einen Krug geben, kräftig durchrühren und mind. 10 Min. ziehen lassen.

4. Aromawasser Melone – Limette

1 Liter Mineralwasser – eine Hand voll frische Minzblätter –  2 Limetten – 1 kleine Melone

Die Limetten achteln und die Minze leicht zerrupfen. Aus der Melone kleine Kugeln formen, alles zusammen mit dem Mineralwasser aufgießen und 2 Stunden ziehen lassen.

5. Aromawasser Gurke – Minze – Zitrone – Ingwer   wirkt entschlackend!

1 Liter Mineralwasser – 1/2 Gurke – 1/2 Zitrone – 6 Minzblätter – 1 TL gemahlener Ingwer oder 4 Scheiben frischer Ingwer

Die Gurke schälen und in Scheiben schneiden. Die gewaschene Zitrone vierteln, die Minzblätter leicht zerdrücken. Alles zusammen mit dem Ingwer und dem Mineralwasser in einen Krug geben und mind. 2 Stunden ziehen lassen.

6. Eistee

1 Liter stilles Wasser – 1 Beutel grüner Chai-Tee – Saft einer halben Zitrone – 3-6 Minzblätter

Teebeutel in das Wasser hängen, Zitronensaft und Minzblätter zugeben und mind. 15 Min. ziehen lassen. Gut kühlen.

7. Entschlackungstee (unterstützt das Abnehmen)

2 EL getrocknete, geraspelte Süßholzwurzel – 1 EL getrocknete Brennnesselblätter – 1 EL getrocknete Birkenblättern – 15 g frischen Ingwer, kleingeschnitten – 1 Zweig frisches Basilikum – 1 Zweig frische Pfefferminze

Alle Kräuter mit 1 Liter kochendem Wasser aufgießen. Den Tee 5–7 Minuten ziehen lassen und dann durch ein Sieb gießen. Den Ingwer durch eine Knoblauchpresse pressen, dazugeben und den Tee in eine Thermoskanne füllen.

Über 150 low carb Rezepte findet ihr hier —>  Rezeptübersicht

oder auf meiner Facebookseite —>  schlankmitverstand

low-carb-getranke1

Bortsch /Borschtsch /Rote Bete Suppe low carb

bortschsch-low-carb2

 

Borschtsch / Bortsch low carb

Borschtsch ist eine wärmende und gut sättigende Suppe, die mit Roter Bete und Weißkohl zubereitet wird und deren Zubereitung vor allem in Ost- und Ostmitteleuropa verbreitet ist. Mir schmeckt die low carb Variante mindestens genauso gut, wie der traditionell zubereitete Borschtsch.

Zutaten für 4 Personen:

400 g Bio-Rindfleisch

2 Lorbeerblätter

1 Zwiebel

150 g Petersilienwurzel

200 g Weißkohl

200 g rote Bete

100 g Karotte

1 EL Tomatenmark

2 EL * Ghee

1/2 EL * Xylit

1 EL Weinessig

Salz, Pfeffer, Dill

100 g Griechischer Joghurt, Schmand oder Saure Sahne

frische Petersilie

Zubereitung:

Das Rindfleisch mit wenig Wasser aufsetzen und kurz aufkochen lassen. Das Wasser abgießen. Das Fleisch mit heißem Wasser erneut aufsetzen, aufkochen lassen, die  Zwiebel und Lorbeerblätter hinzufügen und bei niedriger Hitze 1 1/2 Stunden kochen.

Die Zwiebel und Lorbeerblätter entfernen. Das Fleisch herausnehmen und klein schneiden.

Die Petersilienwurzeln in kleine Stücke schneiden.

Den Weißkohl in kleine Streifen schneiden.

Beides in die Fleischbrühe geben und 15 Minuten kochen.

Die Rote Bete und die Karotte in Streifen schneiden.

Das Ghee in einer Pfanne erhitzen und die rote Beete darin 10-15 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten. Die Karottenstreifen, Tomatenmark, Erythrit und Essig zugeben und weitere 10 Min. dünsten.

Das gedünstetes Gemüse und das Fleisch in den Topf geben und nochmal 5 Minuten kochen. Mit Salz, Pfeffer und Dill abschmecken.

Die Petersilie kleinhacken.

Den Borschtsch mit jeweils 1 EL Griechischem Joghurt, Schmand oder saurer Sahne und etwas Petersilie servieren.

Noch mehr leckere low carb Rezepte findet ihr hier: Rezeptübersicht

oder auf der Facebookseite: schlankmitverstand

bortschsch-low-carb4