Low Carb Ernährungs Guide

Hallo und herzlich Willkommen auf meinem Blog 

cropped-schlankmitverstand3.jpg

Meine low carb Ernährungsumstellung und der Weg zu einem

gesunden Essverhalten

Den Namen „schlankmitverstand“ habe ich gewählt, weil unzählige Diäten, verbunden mit einer oft sehr ungesunden Ernährungsweise, Jojo Effekten und einer 9 Jahre andauernden Essstörung, also schlank und krank ohne Verstand, hinter mir liegen.

Heute bin ich 45 Jahre alt, gesund und mit vorbildlichen Blutwerten, halte mein Idealgewicht von 59 kg bei einer Größe von 1,70 m seit 6 Jahren. Ich ernähre mich kohlenhydratarm (low carb).

Ich habe im ersten low carb Jahr mein Übergewicht von 25 kg Gewicht verloren, sehr viel über die low carb Ernährung gelernt, hunderte Rezepte ausprobiert, ein gesundes Essverhalten erlangt und halte mein Idealgewicht bis heute. Hier findest du meine low carb Rezepte: low carb Rezeptübersicht von A -Z

Mit der low carb Ernährungsumstellung angefangen habe ich 1 1/2 Jahre nach der Geburt meiner jüngsten Tochter. Damals war low carb bei uns noch nicht so bekannt und ich musste mir viele Informationen und Rezepte von amerikanischen Seiten übersetzen.

Mein Anfang mit der low carb Ernährungsumstellung

Ich war auf der Suche nach einer für mich passenden Ernährung zum gesunden Abnehmen ohne viele Einschränkungen und ständiges Kalorienzählen. Für passend befunden habe ich dann recht schnell die low carb Ernährungsform.

Mir wurde nach und nach klar, wieviel Zucker vor allem in Fertigprodukten versteckt ist und wie unterschiedlich dieser gekennzeichnet ist. Ich habe mir dafür extra eine Liste erstellt: Liste: Zucker und Zuckerersatzstoffe

Als erstes habe ich mich also ausführlich über die Ernährungsform informiert, also viel gelesen und mir die Nährwerte, vor allem den Kohlenhydratanteil der einzelnen Lebensmittel angeschaut. Besonders das Backen ohne die kohlenhydratreichen Getreidemehle war eine große Herausforderung: low carb backen – Anleitung mit vielen Tipps und Tricks

Low carb heißt übersetzt wenig Kohlenhydrate.

Vor der Umstellung habe ich bestimmt nicht selten 300-400 g Kohlenhydrate in Form von Brot/Brötchen/Kuchen, Nudeln, Reis, Kartoffeln, Süßigkeiten und süßen Getränken, pro Tag zu mir genommen.

All diese Lebensmittel habe ich dann nach und nach von meinem Speiseplan gestrichen, bzw. ersetzt und lag dann schnell bei unter 80 g Kohlenhydraten pro Tag.

Auf meinem Speiseplan standen dann viel frisches Gemüse, Blattsalate, Nüsse, Kerne, Samen, hochwertige, pflanzliche Öle, kohlenhydratarmes Obst, Fisch und Fleisch aus artgerechter und biologischer Haltung, sowie viel Wasser und ungesüßter Tee.

Hier z.B. alle low carb Obstsorten mit unter 10 g Kohlenhydraten

Sich generell low carb ernähren ist gar nicht so kompliziert, nicht viel teurer und wohl von Jedem umsetzbar.

Spezielle und etwas strengere low carb Ernährungsformen, die nicht nur einer Gewichtsreduzierung und einer dauerhaften gesündere Ernährung dienen, weil sie wie die ketogene Ernährung z.B. bei speziellen Erkrankungen empfohlen werden, bedürfen dabei aber etwas mehr Aufmerksamkeit: Die low carb Ernährungform – einfach erklärt

So habe ich mit der low carb Ernährung 25 kg abgenommen

Wie schon beschrieben, habe ich alle Lebensmittel mit hohem Kohlenhydratgehalt und Haushaltszucker komplett aus meiner Ernährung gestrichen.

Meine Mahlzeiten habe ich ausschließlich mit Lebensmitteln, die weniger als 10 g Kohlenhydrate pro 100 g enthalten zubereitet.

3 Mahlzeiten pro Tag zu möglichst immer gleichen Zeiten, also morgens, mittags und abends haben mir geholfen einen konstanten Blutzuckerspiegel beizubehalten. So hatte ich keine Probleme mit Heißhungeranfällen.

Tipps gegen Heißhunger!

Außerdem habe ich mir angewöhnt täglich 2 Liter Wasser/ungesüßten Tee zu trinken.

low carb Getränke… was darf ich trinken?

Das erste Kilo habe ich erst nach 3 Wochen abgenommen. Danach ging es dann mit 3 oder 4 kg pro Monat aber recht schnell. Lasst eurem Körper einfach Zeit sich umzustellen.

Darum hat mir die low carb Ernährungsumstellung beim Abnehmen geholfen.

Schon bei den ersten low carb Mahlzeiten habe ich festgestellt, dass ich richtig satt wurde, aber nicht dieses Völlegefühl und diesen aufgeblähten Bauch, wie nach kohlenhydratreichen Mahlzeiten hatte.

Außerdem hat mein Sättigungsgefühl viel länger angehalten und meine Hungerattacken, unter denen ich jahrelang litt, wurden immer weniger.
Auch die Gier nach Süßem war irgendwann nicht mehr da (erfolgreicher Zuckerentzug).

Das Wichtigste für mich persönlich war aber das Abnehmen ohne Stress.

Informationen über die verschiedenen Lebensmittel und Zusatzstoffe einholen hat mir Spaß gemacht. Erfahrungen sammeln; wie reagiert mein Körper?, was tut meinem Körper gut und was nicht?, auf was kann ich dauerhaft verzichten und auf was nicht?, was kann ich neues ausprobieren und womit kann ich was austauschen? All diese Fragen und Antworten haben mich jahrelang beschäftigt. Jetzt habe ich die Fragen alle beantwortet und eine für mich perfekte Ernährungsform gefunden.

Natürlich habe ich hin und wieder meinen Kalorienverbrauch gecheckt. Mit täglichem Kalorien zählen und Mahlzeiten abwiegen wäre mein Vorhaben aber bestimmt gescheitert. Stress (- essen) verhindern!

Meine Ernährung nach der Gewichtsabnahme

Heute esse ich immer noch meist 3 Mahlzeiten pro Tag und brauche nichts zwischendurch. Süßigkeiten können direkt vor meiner Nase stehen (die gibt es für meine Kinder schon noch zu besonderen Anlässen) und es stört mich nicht. Auch süße Getränke schmecken mir nicht mehr.

Vor meiner Ernährungsumstellung habe ich durch die Ernährungslehren und -trainings während meiner Ausbildung zur zahnmed. Fachangestellten und Präventionsassistentin, sowie diversen Fortbildungen, Kochkursen und Therapieinhalten viel Wissen zum Thema Ernährung erlangt. Das neu erlangte Wissen über die low carb Ernährung hat dann aber einiges verändert und passt für mich in einigen Punkten nicht mehr zu den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung.

Vor fast 3 Jahren habe ich begonnen, hier meine low carb Rezepte aufzuschreiben: low carb Rezeptübersicht von A -Z

Zu einer gesunden Ernährung gehört für mich auch unbedingt der Verzicht auf Fleisch aus Massentierhaltung und Fisch aus Zuchtanlagen. Die low carb Ernährung funktioniert auch sehr gut mit reduziertem, also nicht täglichem Verzehr von Fleisch und Fisch. Ebenso kaufe ich Gemüse und Obst ausschließlich aus biologischem Anbau und möglichst aus meiner Region. Auf Fertigprodukte, also künstliche Zusatzstoffe verzichte ich weitgehend.

Meine Bemühungen, bzw. unsere Bemühungen (meine Kinder eingeschlossen) zu einem gesünderen, nachhaltigerem und möglichst plastikfreiem, aber auch kreativen Lifestyle könnt ihr auf unserem Familienblog nachlesen:

nurrosa – natürlich, nachhaltig, plastikfrei

Über Feedback, egal in welcher Form freue ich mich immer. Einfach unter den Beiträgen kommentieren. Oder ihr kommt in meine Facebookgruppe: „schlank mit verstand – gesund abnehmen mit low carb“, tauscht euch mit Gleischgesinnten aus und lasst euch von vielen leckeren low carb Rezepten inspirieren und motivieren.

Danke für’s Lesen, viel Spaß beim Abnehmen mit der low carb Ernährung

und liebe Grüße

eure Heike

Meine über 250 kostenlosen low carb Rezepte zum Abnehmen findet ihr hier: Rezeptübersicht

Meine low carb Ernährungsumstellung schlankmitverstand
vorgestern gestern heute morgen übermorgen motivation schlankmitverstand

Follow

Advertisements

4 Kommentare zu „Low Carb Ernährungs Guide

Gib deinen ab

  1. Hallo Anja, ja, ich habe auf die Kalorienanzahl geachtet. Musste aber nur zu Anfang ein paar Mal die Werte grob überschlagen und dann eher unregelmässig zwischendurch zur Kontrolle. Mein Ziel waren dann immer bis zu 500 kcal unter meinem Gesamtbedarf.
    Viele Grüße
    Heike

    Gefällt mir

  2. Liebe Renate, da hast du ja viel durchgemacht. Es freut mich aber, dass dir die low carb Ernährung hilft und wünsche dir weiterhin viel Erfolg bei deiner Gewichtsabnahme. Alles Gute für dich und lieben Dank für das Lob. Heike

    Gefällt mir

  3. Liebe Heike, Deine Seite begeistert mich. Ich habe seit einem Zeckenbiss im Jahr 2000, Herpesinfektionen (EBV usw. )und Impfungen während dieser Krankheiten viele Kilo zugenommen. Habe bis zu 89 kg gewogen. Jetzt wiege ich 84,9 kg. Ich hatte es schon einmal auf 79 kg geschafft, aber nach einer Hepatitis A, und B Impfung war ich sofort wieder bei 87 kg. Das war 2013. Seitdem kämpfe ich um jedes Gramm. Früh esse ich am liebsten 3 EL Haferkleie mit 1 EL Chiasamen, eine kleine Hand voll Mandeln und 2 Walnüssen, 3 EL Joghurt und z.B ca. 100 g Brombeeren oder anderes Obst. Nach diesem Frühstück habe ich besonders guten Stuhlgang. Mittags versuche ich viel Gemüse, max. 2 Kartoffeln, Gurkensalat oder Tomatensalat mit Paprika, Zwiebeln und Schafskäse sowie Fleisch, Fisch oder Eier zu essen. Abends nehme ich Käse, Joghurt oder Eier zu mir. Da ich Gicht habe, verzichte ich seit kurzer Zeit auf Lebensmittel, die viel Harnsäure und Purine .Leider habe ich Lymphödeme und Lipödeme seid dem Zeckenbiss. Ich esse also 3 Mahlzeiten am Tag und versuche auch kein Brot zu essen. Danke, dass Du die Rezepte zur Verfügung stellst.
    Ich bin Jahrgang 1946 und heiße Renate

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑