Kürbiseintopf low carb

Eine herbstliche, wärmende und komplette low carb Mahlzeit, die der ganzen Familie schmeckt.

Wenn ihr einen großen Topf besitzt, könnt ihr einfach die Zutaten verdoppeln oder verdreifachen und so eine ganze Mannschaft versorgen.

Ich verwende für diesen low carb Eintopf den Butternut Kürbis. Er schmeckt buttrig und leicht nussig.

Die Kürbiskerne könnt ihr in einer Pfanne rösten, leicht salzen und dann knabbern.

low carb Kürbiseintopf schlankmitverstand

Rezept: Kürbiseintopf low carb

Zutaten für 4 Personen:

500 g Bio- Rinderhackfleisch

1 Zwiebel

2 EL Kokosöl (Werbelink)

500 g Tomaten, stückig

1/2 Butternut Kürbis

1 kl. Kohlrabi

2 Karotten

1 kleine Dose Champignons

1 TL Salz, 1/2 TL Pfeffer, 1 Prise Kreuzkümmel

frische Petersilie

Zubereitung:

Den Kürbis, den Kohlrabi und die Karotten schälen und in kleine, gleichgroße Würfel schneiden.

Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden.

Die Zwiebelwürfel in etwas Kokosöl oder Ghee glasig dünsten.

Das Hackfleisch zugeben und kurz anbraten.

Die stückigen Tomaten, 250 ml Wasser und das Gemüse zugeben.

30 Min. bei kleiner Hitze kochen.

Kurz vor Kochende die Champignons zugeben.

Vor dem Servieren mit etwas gehackter Petersilie bestreuen.

Tipp: Ihr könnt nach den Zwiebeln auch die Karottenstücke in der Pfanne anbraten. Das gibt noch mehr Aroma.

Viel Spaß beim Ausprobieren und viel Erfolg beim Abnehmen mit der low carb Ernährung.

 

Noch mehr leckere low carb Rezepte findet ihr hier: Rezeptübersicht

oder auf der Facebookseite: schlankmitverstand

Kürbiseintopf low carb Rezept

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: