Shakshuka low carb

Shakshuka Gericht… natürlich low carb

Hallo ihr Lieben,

kennt ihr das Nationalgericht aus Israel? Shakshuka! Das sind pochierte Eier in einer würzigen Tomatensauce und es passt perfekt in die low carb Ernährung.

Ich verwende für dieses leckere Gericht möglichst sehr reife, aromatische Tomaten und frische Bio-Eier.

Im Grunde ist diese low carb Gericht sehr einfach zu kochen. Wenn es perfekt werden soll, müsst ihr aber darauf achten, dass am Schluss das Eigelb ganz und innen noch flüssig ist.

Shakshuka schmeckt als deftiges Frühstück, passt aber auch gut zum Lunch oder als kohlenhydratarmes Abendessen.

Shakshuka low carb Gericht

Hier das low carb Shakshuka Rezept für 2 Personen:

Zutaten:

2 EL Kokosöl (Werbelink)

1 große Zwiebel

1 Knoblauchzehe

1 Paprika

4 große Tomaten

2 EL Tomatenmark

2 TL Salz

1 TL Paprika edelsüß

1 TL Chilipulver

4 Eier

optional: frische Kräuter, Zucchini, Aubergine, Feta, Parmesan

Zubereitung:

Die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen und in kleine Stücke schneiden.

Die Paprika waschen, entkernen und in kleine Stücke schneiden.

Das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen.

 Die Zwiebel-, Knoblauch- und Paprikawürfel in die Pfanne geben und anschwitzen.

Die Tomaten waschen, in Stücke schneiden und ebenfalls in die Pfanne geben.

Das Tomatenmark und die Gewürze unterrühren und ca. 10 Minuten köcheln lassen.

Die Eier zugeben und 3 bis 4 Minuten weiter köcheln lassen. Das Eiweiß vorsichtig mit einem Löffel verrühren. Das Eigelb soll ganz und innen leicht flüssig bleiben.

Ich gebe manchmal neben der Paprika auch ein paar Zucchini- oder Auberginenstücke dazu und streue etwas Feta oder Parmesan über das Gericht.

Viel Spaß beim Nachkochen

und viel Erfolg mit der low carb Ernährung

Eure Heike

Meine über 200 kostenlosen low carb Rezepte zum Abnehmen findet ihr hier: Rezeptübersicht

Shakshuka Rezept

Dieser Beitrag enthält Werbelinks. Wenn ihr auf einen dieser Links klickt und ein Produkt kauft, kann ich eine kleine Provision erhalten, ohne, dass euch zusätzliche Kosten entstehen. Vielen Dank, dass ihr mich unterstützt.

Werbeanzeigen