Fenchel mit Camembert und Lachs low carb

Fenchel mit Camembert und Lachs low carb

Lust auf frischen Wind in der low carb Küche?

Abwechslung auf dem Tisch ist gerade beim Abnehmen sehr wichtig.

Probiert mal Fenchel mit Camembert und dazu Lachs und Kräuterquark.

Das Gericht ist schnell zubereitet und in der Kombination sehr lecker.

fenchel-lachs-camembert-low-carb

Hier das low carb Rezept für Fenchel mit Camembert und Lachs

Zutaten pro Person:

1 große Fenchelknolle

50 g Camembert

250 g Lachsfilet

1 EL Kokosöl

1 Zitrone

Gemüsebrühe

Salz, Pfeffer

Kräuterquark

Zubereitung:

Den Fenchel waschen und halbieren. Der Strunk kann bei großen Knollen holzig sein, dann einfach herausschneiden. Das grüne Kraut darf dranbleiben.

Die Fenchelhälften mit Salz und Pfeffer bestreuen und mit dem Saft 1/2 Zitrone und Gemüsebrühe (der Fenchel soll bis zur Hälfte bedeckt sein) in eine Pfanne geben.

Den Camembert in Scheiben schneiden und auf dem Fenchel verteilen

Zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 20 Min. köcheln lassen.

Währenddessen das Lachsfilet trocken tupfen und mit dem Saft ½ Zitrone beträufeln.

Das Lachsfilet mit 1 EL Kokosöl von beiden Seiten kurz anbraten und anschließend bei niedriger Temperatur 8 – 10 Min in der Pfanne lassen.

Mit Salz und grobem Pfeffer würzen.

Zusammen mit etwas Kräuterquark anrichten und genießen.

 

Viel Spaß beim Nachkochen

 

Meine über 150 leckeren low carb Rezepte findet ihr hier: Rezeptübersicht

oder auf der Facebookseite: schlankmitverstand

 

Fenchel mit Camembert und Lachs low carb

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: