Sushi low carb

 

Sushi low carb

Das traditionelle Sushi aus Japan ist bis auf den Reis ein tolles low carb, bzw. LCHF Gericht. Wer Sushi auch so gerne mag, sollte unbedingt die reisfreien Varianten mit körnigem Frischkäse oder Blumenkohl ausprobieren. Die Nori Blätter (gerösteter Seetang) sind sehr eiweißreich und enthalten viel Jod. Auf Grund des Jodgehaltes sollten aber nicht mehr als 2 ganze Nori Blätter pro Tag verzehrt werden.

Die Sushi Rollen sind ideal zum Mitnehmen (gekühlt) und eignen sich ausgezeichnet zum Brunch, Mittag- oder Abendessen oder als Partysnack.

Zum Einrollen benötigt ihr neben einem scharfen Messer noch eine Sushimatte

Hier eine schnelle Variante mit geräuchertem Lachs und körnigem Frischkäse als Reisersatz:

Zutaten für 1-2 Personen (12 kleine Sushirollen):

2 Nori Blätter

200 g körniger Frischkäse

1 TL Reisessig

½ Avocado

1 TL Zitronensaft

50 g geräucherter Lachs

optional: Wasabi *

optional: Soja Sauce *

* Die Wasabi Paste und die Soja Sauce sollten zuckerfrei sein.

Zubereitung:

Den körnigen Frischkäse in ein Tuch geben und die Flüssigkeit auspressen.

Den Reisessig dazugeben und gut verrühren.

Die Avocado schälen und in lange Streifen schneiden und mit dem Zitronensaft beträufeln.

Den Lachs ebenfalls in lange Streifen schneiden.

Ein Nori Blatt auf eine Sushimatte zum Einrollen legen.

Die Hälfte des körnigen Frischkäses darauf verteilen. Dabei am oberen Rand 2 cm frei lassen.

Dann den Lachs und die Avocado als Streifen in der Mitte übereinanderlegen und mit Hilfe einer Matte fest aufrollen. Das Ende klebt besser, wenn ihr es mit etwas Reisessig anfeuchtet.

Zum Schluss die Rolle mit einem scharfen, angefeuchteten Messer in 6 kleine Rollen schneiden, anrichten und zum Dippen Soja Sauce und/oder Wasabi Paste dazu reichen.

Variante Blumenkohl als Reisersatz:

Bei dem Rezept könnt ihr statt dem körnigen Frischkäse auch frischen Blumenkohl verwenden. Einfach 300 g in kleine Röschen teilen und in etwas Salzwasser ca. 4 Min. garen. Danach gut abtropfen und ganz auskühlen lassen. Zum Schluss mit 1 TL Reisessig auf kleinster Stufe im Mixer oder mit dem Pürierstab zu einer krümeligen Masse verarbeiten und wie oben beschrieben statt dem Frischkäse verwenden.

Weitere geeignete Zutaten:

Küchenfertige Garnelen oder Krabben, geräuchertes Makrelenfilet, Thunfisch, Möhrenstreifen, Gurkenstreifen, Paprikastreifen, Rettichstreifen, Kresse, Schnittlauch, Koriander, Gari: eingelegter Ingwer, Meerrettich, Guacamole, Sesam

Variiert einfach nach eurem persönlichen Geschmack, bzw. nach dem was euer Kühlschrank so hergibt.

Noch mehr leckere low carb Rezepte findet ihr hier —>  Rezeptübersicht

oder auf meiner Facebookseite —>  schlankmitverstand

sushi-low-carb-3

sushi-low-carb-1

sushi-low-carb-4

Advertisements

9 Gedanken zu “Sushi low carb

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s